Autor: Falk Fischer
Physiker, promoviert in theoretischer Chemie. Viele Jahre Wissenschaftsjournalist für SWR2-Wissen, Ausbildung in der Arbeit am Tonfeld, seit 2006 praktizierend, mehrere Jahre Fachautor für Pflanzenheilkunde (Buch: Ganzheitliche Pflanzenheilkunde), Online-Marketer

Entwicklung – eine zentrale Qualität des Menschseins

Die Arbeit am Tonfeld® ist eine Arbeit zur Entwicklungsförderung. Entwicklung, so glaube wir oft, sei vor allem im Kinder- und Jugendalter angesiedelt und werde mit zunehmendem Alter immer unbedeutender. Von der Tendenz her mag es stimmen. Aber unser gesamtes Erleben

ADS und ADHS aus Tonfeld-Perspektive

Ans Tonfeld kommen vielfach Kinder mit Aufmerksamkeitsstörungen (ADS), häufig einhergehend mit Hyperaktivität (ADHS). Beide Syndrome sind, trotz der ähnlichen Namensgebung, grundverschieden und verlangen andere Formen der Ansprache an das Kind. ADS-Kinder sind oft Tagträumer. Ihre Aufmerksamkeitssystem ist nicht wirklich wach. Das

Aggression

Aggression, abgeleitet aus lat. ag gredi heißt im eigentlichen Wortsinn heran schreiten, angreifen. Heutzutage wird darunter in aller Regel eine angriffsbereite, feindselige Stimmung verstanden. Von daher wird Aggression fast immer negativ aufgefasst. Wenn wir aber im Leben etwas in die

Wann Loben schädlich ist

Loben wird gemeinhin immer als positiv und insbesondere in der Kindererziehung als wichtiger Erziehungsfaktor angesehen. In dieser Allgemeinheit ist das aber nicht richtig. Es gibt ein förderliches Lob und ein vermeintlich förderliches Lob, welches in Wirklichkeit aber viel mehr schadet

Spiritualität, Lebens-Grund und Ethik

Spiritualität wie auch Religion, so schrieb es einmal der Schweizer Psychologe Carl Gustav Jung, sei “die älteste Ausdrucksform der menschlichen Seele”. Religionen oder vereinheitlichte spirituelle Bräuche findet man in allen Kulturen der Welt, die sich auch unabhängig voneinander entwickelt haben. So

Selbstwertgefühl und Identität

Kritik mag kein Mensch wirklich gerne. Auch wenn vielfach betont wird, dass die Kritik sachlich, also nicht auf die Person bezogen, gemeint ist und überdies konstruktiv, fühlen sich die meisten trotzdem in ihrem Selbstwert angegriffen, als Person in Frage gestellt.

Schulangst und Schulverweigerung

Schulangst von Kindern ist kein seltenes Phänomen. Die Ausdrucksformen dieser Angst sind vielfältig, können von heimlicher Schulverweigerung bis zu lautem Gezeter und Geschrei bei Abgabe des (Grundschul-)Kindes in der Schule reichen oder eine recht subtile, fast unmerkliche Form annehmen. Häufige

Weiblichkeit

Ein häufiges Thema von Frauen am Tonfeld ist, ihre ihre Weiblichkeit zu leben. Viele haben den Zugang zu ihrer geschlechtlichen Identität ein Stückweit verloren, weil einfach die Lebenswelt viel zu funktional organisiert ist und sie eben auch mit Kindererziehung, Berufsfähigkeit, Haushaltsführung

Wirksame Möglichkeit, sein Kind aus einem seelischen Loch herauszuholen

Erziehung ist immer wieder neue Herausforderung. Wie geht man um mit einem Kind, das sich z.B. total verweigert, das in abwehrende Launen hinein verfällt, wo weder gutes Zureden, noch Androhung von Konsequenzen wirklich hilft. Hilfreich ist in Situationen eigentlich immer

Gibt es andere Möglichkeiten finanzieller Unterstützung?

Prinzipiell ja. Manchmal verfügen Schulen (z.B. Förderschulen) über bestimmte Fördertöpfe, so dass im Rahmen eines Schulprojektes bzw. in Verbindung mit der Sozialarbeiterin an einer Schule die Arbeit mitfinanziert werden könnte. Dies setzt freilich ein entsprechendes Projekt voraus. Ähnliches gilt für

Top