Wofür wird die Arbeit eingesetzt?

Die Arbeit am Tonfeld® ist prinzipiell universell einsetzbar zur Förderung der personalen Entwicklung. Man braucht nicht in irgendeiner Weise ‚krank‘ oder therapiebedürftig sein, um großen Gewinn aus dieser Arbeit ziehen zu können. Nichts desto trotz wird sie natürlich am häufigsten in Anspruch genommen, wenn es in der Entwicklungsbewegung des Lebens irgendwo hakt. Sehr bewährt hat sich die Arbeit…

… bei Kindern

  • bei Entwicklungsverzögerungen (u.a. auch verzögerte Sprachentwicklung) oder Entwicklungsstörungen (z.B. autistische Störungen)
  • bei Verhaltensauffälligkeiten aller Art (antisoziales/aggressives Verhalten, AD(H)S, Asperger-Syndrom, Schüchternheit, Verschlossenheit, Bettnässen …)
  • zur Überwindung von Ängsten (sozialen Ängsten, Schulangst, extremer Anhänglichkeit…)
  • zur Stärkung des Selbstvertrauens und Selbstbewusstseins, beenden von Mobbing
  • zur Förderung der sozialen Integration (im Kindergarten, in der Schule…)
  • zur Förderung und Stärkung von Motivation, Antrieb, lebendiger Fantasie, Interesse am Leben…

… bei Erwachsenen

  • zur Begleitung bzw. seelischen Stärkung in Lebenskrisen / Beziehungskrisen
  • bei Überforderung / Burnout / Verkopfung / depressiven Verstimmungen
  • bei Verlust von Lebensfreude oder Lebenssinn
  • bei seelischem Entwicklungsstillstand (mangelndem Selbst-Erleben, dem Gefühl, nur noch zu funktionieren; nicht mehr wissen, wer man ist….)  
  • zur Stärkung des Selbstvertrauenes und Selbstbewusstseins / Gewinn von Authentizität und Selbst-Sicherheit
  • zur tieferen Anbindung an die spirituelle Dimension des Lebens / Erfahrung des Lebensgrundes / Begleitung von Reifungsprozessen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*